Freiwillige Feuerwehr

Im Jahre 1921 traten Männer aus Hackerberg der Feuerwehr Neudau bei und versahen dort ihren Dienst. All die folgenden Jahre wurde der Gedanke an eine eigene Feuerwehr von verschiedenen Seiten aufgegriffen, doch kam man erst im Jahre 1930 mit dem damaligen Schulleiter, Herrn Ferdinand Kellner überein, die Ortsfeuerwehr Hackerberg zu gründen. Der Mannschaftsstand betrug damals 42 Mann.
Als erster Hauptmann wurde Leopold Grandits gewählt. Die ersten Ausrüstungsgegenstände waren Kappen und blaue Hosen, die jeder einzelne Feuerwehrmann selber bezahlen musste. Schon im Jahre 1931 wurden die erste Tragkraftspritze und ein Rüstwagen angekauft und im Abstellschuppen der Volksschule untergestellt. Diese beiden Geräte sind jetzt vor dem Feuerwehrhaus zur Besichtigung ausgestellt. Die notwendigen Gelder schaffte die Feuerwehr durch Spenden, Sammlungen, Bälle und Waldfeste herbei.

In den Jahren 1950 und 1951 wurde das Feuerwehrhaus gebaut und fertig gestellt. 1968 wurde das erste Kleinlöschfahrzeug mit Vorbaupumpe angeschafft. In den Jahren 1979 bis 1982 war die Wettkampfgruppe von Hackerberg überaus erfolgreich. Es wurde der Bezirkssieg zweimal nach Hackerberg geholt und auch bei den Landeswettkämpfen wurden vorderste Plätze erzielt. 1980 wurden die Bezirkswettkämpfe in Hackerberg mit Rekordbeteiligung abgehalten.

Im selben Jahr wurde auch die erste Jugendfeuerwehr gegründet. 1980 wurde eine Funkausrüstung für das Feuerwehrauto und für die Mannschaft angekauft. Da das Kleinlöschfahrzeug in die Jahre gekommen war, wurde 1987 ein neues Kleinlöschfahrzeug mit Vorbaupumpe und Allradantrieb angeschafft.
1990 und 1991 wurden beim Feuerwehrhaus Um- und Zubauarbeiten durchgeführt, um den Richtlinien des Feuerwehrverbandes zu entsprechen. In den 90er Jahren wurden verschiedenste Anschaffungen im Bereich der Feuerwehr getätigt. 2000 wurde eine Tragkraftspritze samt Anhänger angeschafft.

In den Jahren 2005 und 2006 wurden im Feuerwehrhaus ein Schulungsraum samt Nebenräumen und eine Sanitärgruppe errichtet, die auch bei Festlichkeiten der Gemeinde den Gästen zur Verfügung steht. Im August 2013 wurde ein neues KLF-A (ein Mercedes Sprinter mit Feuerwehraufbau der Fa. Iveco-Magirus) geweiht und in Dienst gestellt, welches das alte in die Jahre gekommene Fahrzeug ersetzte.